| Dr. Charlie Ware

Gesundheitliche Vorteile von Süßholz

Süßholz oder wissenschaftlich bekannt als Glycyrrhizakommt von den Wurzelwörtern "Glukos" und "Pizza", was wörtlich "süße Wurzel" bedeutet. Es ist ein jahrhundertealtes mehrjähriges Heilkraut, das in alten Zivilisationen im Mittelmeerraum, in Indien, China und Griechenland weit verbreitet ist. Schriftliche Berichte in assyrischen Tontafeln zeigen, dass frühe Menschen das Kraut zur Behandlung verschiedener Krankheiten verwenden.

Das Kraut kommt in zwei Sorten vor, der Glycyrrhiza glabra und der chinesischen Art, Glycyrrhiza uralensis. Obwohl sie sich in ihren Arten unterscheiden, besitzen beide die gleichen gesundheitlichen Vorteile. In Bezug auf seine Eigenschaften ist die Pflanze um ein Vielfaches süßer als normaler Zucker, was sie zu einem sehr beliebten Süßstoff für Süßigkeiten macht. Einige Pharmaunternehmen verwenden es auch, um den bitteren Geschmack von Arzneimitteln zu maskieren.  

Welche Wirkstoffe sind in Süßholz enthalten?

Studien mit Süßholzwurzeln zeigen, dass die Glabra-Sorte 134 Verbindungen enthält, während der chinesische Typ 170 enthält. Von diesen sind jedoch die Flavonoide, Triterpenoide, Stilbenoide und Cumarine für die Verbesserung ihrer medizinischen Eigenschaften am wichtigsten. 

  • Flavonoid ist eine bewährte Verbindung gegen Entzündungen. Es hat auch eine starke antioxidative Eigenschaft, von der bekannt ist, dass sie den Grundstoffwechsel des Körpers erhöht. Flavonoide wurden auch als Phytoöstrogen verwendet, das die Wirkung weiblicher Hormone nachahmt. 
  • Cumarin und Stilbenoide haben sowohl starke entzündungshemmende als auch antibakterielle Wirkungen. 
  • Triterpenoide haben eine natürliche Steroidwirkung, die sie gegen entzündliche Symptome wirksam macht.

Was sind die gesundheitlichen Vorteile der Süßholzwurzel?

Süßholz ist eine der am meisten untersuchten Heilpflanzen. Es war das Thema unzähliger wissenschaftlicher Studien, von denen viele in Fachzeitschriften veröffentlicht wurden. Eine Studie, die im Asian Pacific Journal of Tropical Disease veröffentlicht wurde, untersuchte die gesundheitlichen Auswirkungen und Verwendungen der Pflanze. Die Ergebnisse sind vielversprechend. 

In der chinesischen Medizin wird Süßholz als „Leitarzneimittel“ verwendet, um anderen Adaptogenen zu helfen, ihre gesundheitlichen Vorteile zu steigern und die Kräuter in Bereiche zu lenken, in denen sie am dringendsten benötigt werden. Die FDA hat der Öffentlichkeit sogar mitgeteilt, dass Extrakte wirksame Inhaltsstoffe enthalten und nicht nur als Süßungsmittel verwendet werden sollten. Neben den Wurzeln erwiesen sich auch die Blätter der Pflanze als vorteilhaft. 

Es werden kontinuierlich Forschungen durchgeführt, um die Behauptungen von Kräuterkennern hinsichtlich der Heilkräfte der Süßholzwurzel weiter zu belegen. Hier sind einige der Erkrankungen, die von Süßholzwurzeln behandelt werden:

Magengeschwür

Es wurde festgestellt, dass Süßholzwurzeln Personen zugute kommen, die häufig auf Magen-Darm-Störungen stoßen. Die antibakterielle Eigenschaft des Krauts wirkt gegen Magengeschwüre, die durch das Bakterium Helicobacter pylori verursacht werden. Um die Behauptung zu beweisen, verwendete eine Studie ein Rattenmodell, um die Anti-Ulkus-Aktivität der Pflanze zu testen. Die Forscher maßen den Ulkusindex, den Magengehalt und den Säuregehalt als Indikatoren. Nach Exposition gegenüber verschiedenen Dosierungen zeigte sich eine bemerkenswerte Verbesserung und die Ergebnisse unterstützten die Verwendung von Süßholz bei der Behandlung von Magengeschwüren. 

Atmungsprobleme

Husten, Bronchitis, Halsschmerzen sind häufige Atemprobleme. Die Verwendung von Süßholzwurzelextrakten bietet Abhilfe für diese häufigen Gesundheitsprobleme. Die Süßholzwurzel löst den dicken Schleim, der an den Atemwegen haftet. Sogar die deutsche Standardlizenz und das britische Kräuterkompendium genehmigen die Verwendung bei der Behandlung der gereizten Schleimhaut, um Husten und Erkältungsstauungen zu lindern. 

Bei Patienten mit postoperativen Halsschmerzen hilft die Verwendung von Süßholz als Mundwasser, Entzündungen zu lindern und bakterielle Infektionen zu verhindern. 

Virusinfektionen

Es wurden mehrere Studien durchgeführt, um die antivirale Eigenschaft von Süßholz zu bestimmen. In all diesen Untersuchungen, einschließlich der in Phytotherapy Research Volume 2 veröffentlichten, hat die Pflanze eine starke Aktivität gegen verschiedene Viren wie Hepatitis gezeigt. Andere Studien verbinden es als wirksam gegen SARS-Coronavirus, Herpes und Influenza. Die Komponente Triterpenoide ist für ihre starke Wirkung gegen Viren verantwortlich. In Japan verwenden Ärzte die injizierbare Form von Glycyrrhizin bei Patienten, die nicht auf regelmäßige Behandlungen gegen Hepatitis C ansprechen. Diese klinischen Beweise zeigen, dass die Pflanze ein vielversprechendes Potenzial für die Behandlung verschiedener Virusinfektionen hat. 

Bakterielle Infektionen

Süßholzextrakte besitzen auch antibakterielle Eigenschaften, wodurch es sehr wirksam gegen andere mikrobielle Infektionen ist. Laut einer im iranischen Journal of Pharmaceutical Research veröffentlichten Studie wirkt die Pflanze gegen Staphylococcus aureus, einen häufigen Hautpathogen. In den Labors wurden auch Studien durchgeführt, in denen untersucht wurde, wie Glycyrrhizin dazu beiträgt, Mundbakterien abzutöten, die Karies verursachen. Mit weiteren Forschungen kann dies ein weiterer Durchbruch auf dem Gebiet der Zahnmedizin sein. 

Wechseljahrsbeschwerden

Extrakte der Süßholzwurzel haben gezeigt, dass sie hormonähnliche Eigenschaften besitzen. Bei der Anwendung durch Frauen in den Wechseljahren können Süßholzwurzeln die Symptome der Wechseljahre wie Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen, Angstzustände und Schlaflosigkeit lindern. Eine klinische Studie, die in Health Care for Women International veröffentlicht wurde, zeigte, dass Süßholzpräparat im Vergleich zu anderen Arzneimitteln eine bessere Hormonersatztherapie darstellt. 

Stress 

Süßholz ist auch als Adaptogen bekannt. Seine Extrakte helfen wirksam bei den Nebennieren mit stressigen Bedingungen umgehen. Es hilft bei der Regulierung des Cortisolspiegels im Körper, wie in der medizinischen Fachzeitschrift Molecular and Cellular Endocrinology angegeben. Mit Hilfe dieses Adaptogens können Sie Ihren Nebennieren eine Pause geben und die als Nebennierenermüdung bezeichnete Erkrankung verhindern. 

Entzündung

Jede entzündliche Erkrankung könnte von einer Kräuterergänzung mit Süßholzwurzel profitieren. Die Wirkstoffe wie Flavonoid, Cumarin, Stilbenoide und Triterpenoide haben entzündungshemmende Eigenschaften, die eine Schwellung in verschiedenen Bereichen des Körpers verhindern. Mehrere wissenschaftliche Studien haben die entzündungshemmende Wirkung insbesondere bei Patienten mit Arthritis nachgewiesen. 

Was sind die gängigen Methoden, um Lakritz zu verwenden?

Mit den Fortschritten in der Arzneimittelherstellung müssen Sie nicht nach der tatsächlichen Pflanze suchen, um die Vorteile des Krauts zu genießen. Es gibt Lakritztee, Süßigkeiten, Kapselnund flüssige Extrakte in den meisten Kräutergeschäften. Befürworter der Alternativmedizin empfehlen diese verschiedenen Möglichkeiten, um die Vorteile von Lakritz zu nutzen. 

  • Als topische Creme verwenden und mit Hautprodukten mischen
  • Bereiten Sie Kräutertee zu
  • Mit normalen Getränken mischen
  • Nehmen Sie es wie empfohlen als Kapsel oder Tablette ein 

Gibt es Nebenwirkungen bei der Verwendung von Lakritzpräparaten?

Während Süßholzwurzeln dem Menschen unzählige Vorteile bieten, gibt es auch bemerkenswerte Nebenwirkungen, wenn die Extrakte unsachgemäß verwendet werden. Kräuterexperten empfehlen, dass Sie die Nahrungsergänzungsmittel nur wie empfohlen einnehmen, um eine als Pseudoaldosteronismus bezeichnete Erkrankung zu vermeiden. Dies macht Ihre Nebennierenrinde übermäßig empfindlich gegenüber Hormonen, was zu Nebenwirkungen wie Müdigkeit, Bluthochdruck, niedrigem Kaliumspiegel, Krampfanfällen und Herzinfarkt führt. 

Ähnlich wie bei jedem Medikament sollte das Kräuterergänzungsmittel auch von schwangeren und stillenden Frauen mit Vorsicht angewendet werden. 

Wie verhindern Sie das Auftreten von Nebenwirkungen?

Die Weltgesundheitsorganisation gibt an, dass 100 mg pro Tag innerhalb der sicheren Grenzen liegen. Da jedoch viele Süßigkeiten und Nahrungsergänzungsmittel die Menge an Glycyrrhiza in ihrem Produkt nicht genau identifizieren, kann es schwierig sein, die Aufnahme zu überwachen. Suchen Sie daher beim Kauf von Nahrungsergänzungsmitteln nach Herstellern, die die Menge auf dem Etikett angeben. 

Um Nebenwirkungen zu vermeiden, können Sie auch Lakritzpräparate ohne Glycyrrhizin einnehmen, die als DGL-Präparate (deglycyrrhized) bezeichnet werden. Sie verringern das Risiko möglicher Nebenwirkungen, insbesondere wenn sie in großen Mengen konsumiert werden. Sie sollten die Auszüge auch nicht über einen längeren Zeitraum einnehmen. Fragen Sie zum Schluss immer Ihren Arzt, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, um unerwünschte Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln zu vermeiden. 

Abschließend

Süßholz oder Glycyrrhizin ist eine jahrhundertealte Kräutermedizin, die in verschiedenen Teilen der Welt angewendet wird. Verschiedene klinische Studien und Labortests haben seine gesundheitlichen Vorteile bewiesen. Es kann bei der Behandlung bestimmter Erkrankungen wie bakterieller und viraler Infektionen, Magenbeschwerden, Bronchitis und Entzündungen helfen. Wenn die Wissenschaft und jahrtausendelange Erfahrung bereits bewiesen haben, dass sie gesundheitlich nützlich sind, sollte es keinen Grund geben, warum Sie immer noch an ihrer Heilkraft zweifeln sollten. 

Wenn Sie gesundheitliche Probleme haben und ganz natürlich werden möchten, wird die Verwendung von Süßholzwurzeln dringend empfohlen.

 

Bonus: Dr. Ware hat dieses Video aufgenommen, in dem es um Lakritz geht und warum es für den Körper gesund ist.

 

 

Verweise:

"Lakritzwurzel" über NIH

Süßholz über WebMD

"Was sind die Vorteile der Süßholzwurzel?" über Medical News Today

Süßholzwurzel über Journal of Natural Products

Tags: Lakritze

Hinterlasse eine Nachricht