| Dr. Charlie Ware

Flüssiges oder Pillenvitamin: Was ist besser?

Es besteht kein Zweifel, dass die Einnahme von Vitaminen entscheidend für die Gesundheit ist. Die Entscheidung zwischen flüssigen oder Pillenvitaminen kann jedoch verwirrend sein. Um den maximalen Nutzen zu erzielen, müssen Sie die Maßnahmen, Vor- und Nachteile der einzelnen kennen. Wenn Sie wissen, wie jede Art von Funktion funktioniert, können Sie eine fundierte Entscheidung treffen.

 

Was ist der Unterschied zwischen flüssigen und Pillenvitaminen?

Abgesehen von dem offensichtlichen physischen Unterschied unterscheiden sich flüssige Vitamine in mehreren Bereichen von Pillenvitaminen.

KRITERIEN

FLÜSSIGES VITAMIN PILLEN-VITAMIN
Struktur Keine harte Außenhülle, die sich zur Absorption auflösen muss.  Hat eine harte Außenhülle, die sich innerhalb von 30 Minuten auflösen muss, um eine maximale positive Wirkung zu erzielen. Nur sehr wenige Vitaminpräparate erfüllen diese Anforderung.
Absorption (wie viel Ihr Körper behält) 98% 3% bis 20%
Haltbarkeit Kürzere Haltbarkeit im Vergleich zu Pillen. Längere Haltbarkeit im Vergleich zu Flüssigkeiten. Kann mit Füllstoffen und Stabilisatoren geliefert werden.
Wirtschaftlichkeit Das gleiche Produkt kann in verschiedenen Dosen eingenommen werden, um mehrere Familienmitglieder zu versorgen. Es ist schwierig, die Konzentration der Pillen einzustellen. Müssen unterschiedliche Stärken des gleichen Produkts kaufen.
Nachgeschmack Allgemein ausgeprägter Nachgeschmack. Geringere Wahrscheinlichkeit eines ausgeprägten Nachgeschmacks.
Am besten genommen als:

Vitamin C

Vitamin-D

Zink

Vitamin B

 

 

Struktur

Pillenvitamine gibt es in verschiedenen Größen, Formen und Steifigkeiten. Damit der Körper die Hauptbestandteile aufnehmen kann, muss er zuerst die äußere Struktur aufbrechen. Wenn eine bestimmte Pille nicht ordnungsgemäß hergestellt wurde, kann sie zum gewünschten Zeitpunkt nicht auseinander brechen und somit an Wert verlieren. In einer Studie gesponsert von ConsumerLabDie Forscher unterwarfen verschiedene Tabletten und Kapseln Desintegrationstests. Das US Pharmacopeia hat 30 Minuten als ideale Pausenzeit festgelegt.

Die Ergebnisse der Studie zeigten, dass einige Multivitamine innerhalb von 30 Minuten nicht brachen, einige Marken nur teilweise auseinander brachen und einige nach einer Verlängerung von 1 Stunde nicht einmal brachen. Die Ergebnisse zeigen, dass die äußere Struktur von Pillen als Barriere für die Absorption wichtiger Inhaltsstoffe dienen kann.

Flüssigkeitstypen beseitigen das Zerfallsproblem. Da keine äußere Struktur gebrochen werden muss, erfolgt die Absorption sofort. Tatsächlich wird ein Teil davon in dem Moment absorbiert, in dem Sie es in den Mund stecken und während es sich zum Magen hinunterbewegt.

 

Absorption

Die Absorptionsrate von Vitaminen wird wiederum durch ihre Struktur beeinflusst. Basierend auf klinischen Studien werden nicht alle Vitamine, die Sie einnehmen, absorbiert. Der Rest geht verloren und das bedeutet, dass Sie Geld verschwenden.

Flüssige Vitamine weisen eine Absorptionsrate von 98% auf, während Pillen nur zwischen 3 und 20% liegen. Sie werden nicht nur mehr absorbiert, sondern flüssige Formen werden auch schneller absorbiert als Pillenvitamine. Da die flüssigen Vitamine keine äußeren „Barrieren“ aufweisen, müssen sie nicht physisch abgebaut werden, sodass sie für die Absorption leicht verfügbar sind. Ärzte empfehlen diesen Typ, wenn sie schnellere Ergebnisse erzielen möchten.

Pillen benötigen eine längere Zeit, um aufgenommen zu werden, da die äußere Form zuerst im Magen verdaut werden muss. Ähnlich wie bei allen Nahrungspartikeln im Magen-Darm-Trakt muss das Verdauungssystem ein wenig arbeiten, um das Vitamin zu mahlen und zu verflüssigen, bevor es von den Darmzotten aufgenommen werden kann. Sie sind die Wahl, wenn Sie die Absorption verzögern möchten, z. B. bei der Einnahme von Melatonin mit zeitgesteuerter Freisetzung oder wenn Sie sicherstellen möchten, dass die Inhaltsstoffe intakt bleiben, bis sie das Zielgewebe erreichen, z. B. bei der Einnahme von Probiotika.

 

Haltbarkeit

Die Haltbarkeit bezieht sich auf die Zeit, die die Vitamine im Blut verbleiben, bevor die Wirkstoffe vom Körper aufgenommen und ausgeschieden werden. Typischerweise sind Pillen aufgrund der ihnen zugesetzten Stabilisatoren länger haltbar. Diese Mittel sind für die tatsächliche Form der Pillen verantwortlich. Harte Tabletten werden mit Füllstoffen geliefert, während Kapseln aus Zellulosematerial bestehen. Obwohl diese Stabilisatoren die Lebensdauer des Vitamins verlängern, besteht immer noch eine Frage nach der allgemeinen Sicherheit dieser Vitamine. Es ist wichtig, dass Sie wissen, ob sie synthetisch oder pflanzlich sind.

 

Kosteneffektivität

Oft nimmt die ganze Familie die gleichen Nahrungsergänzungsmittel.

Anstatt für jedes Mitglied unterschiedliche Produkte zu kaufen, können Sie mit dem Flüssigkeitstyp ein einzelnes Produkt erhalten. Sie müssen lediglich die Dosis für jedes Familienmitglied ändern. Zum Beispiel kann die Mutter nur einen Teelöffel Vitamin D nehmen, der Vater kann 2 Teelöffel nehmen und die jüngeren Kinder nehmen nur einen Tropfen davon.

Diese Strategie ist kostengünstiger als der Kauf des gleichen Produkts in drei verschiedenen Konzentrationen, um den Bedürfnissen jedes Mitglieds gerecht zu werden.

 

Wann sollten Sie flüssige Vitamine einnehmen?

Ein offensichtlicher Grund für die Verschreibung flüssige Vitamine Über Pille Vitamine ist das Alter des Patienten.  

Babys oder Kinder unter 12 Jahren alte nehmen Flüssigkeit aus Sicherheitsgründen und um die Fähigkeit ihres Körpers zu schlucken zu entsprechen. Für diese Population wird eine Pipette oder eine kleine Tasse verwendet, um die Ergänzung zu liefern.

Während Flüssigkeit aufgrund von Schluckproblemen ideal für Kinder ist, gibt es einige Erwachsene, die auch Probleme beim Schlucken von Pillen haben. Einige Personen können trotz ihres Alters die feste Form, die in ihre Speiseröhre gelangt, nicht tolerieren. Sie nennen sie eine "Pferdepille", weil sie sich beschweren, "sie sind groß und sehr schwer zu schlucken".

Es gibt auch Personen, die unter pathologischen Zuständen leiden Das Schlucken von Pillen ist nicht erlaubt. Dies schließt Patienten ein, die zuvor eine Magenoperation hatten. Auch dieser Personengruppe wird eine flüssige Ergänzung verabreicht.

Flüssige Vitamine werden auch empfohlen, wenn eine höhere Dosierung und eine schnellere Wirkung erforderlich sind.

Angehörige der Gesundheitsberufe verschreiben sie bei der Behandlung einer bestimmten Erkrankung über die Pillen. Während einer Krankheit benötigen Sie möglicherweise eine höhere Dosis des Nahrungsergänzungsmittels, und ein flüssiger Typ kann die beste Option dafür sein. Eine häufigere Einnahme der flüssigen Form wird von den meisten Patienten besser vertragen als die Einnahme von 3 oder 4 Kapseln Vitaminen pro Tag.

 

Was sind die Nachteile von flüssigen Vitaminen?

Während flüssige Nahrungsergänzungsmittel in Bezug auf Absorption und Dosierung als überlegen gelten, können sie für einige Inhaltsstoffe Stabilitätsprobleme aufwerfen. Im Laufe der Zeit, wichtige Komponenten verlieren ihre Wirksamkeit besonders nach dem Öffnen der Flasche und dem Aussetzen an Luft. Dies ist ein Problem für Vitamin C, Folsäure und Kreatinpräparate.

Die Portabilität von flüssigen Vitaminen ist ein weiterer Nachteil. Da einige möglicherweise gekühlt werden müssen, sind sie möglicherweise nicht die ideale Wahl für Vielreisende.

Die flüssige Form wurde auch mit dem stärkeren Nachgeschmack in Verbindung gebracht und schließlich kann es auch teurer sein als das Gegenstück zur Pille.

 

Wann sollten Sie Pillenvitamine einnehmen?

Pille Vitamin ist die Wahl, wenn es eine gibt müssen den Spiegel der Vitamine den ganzen Tag aufrechterhalten.

Dies gilt für die Aufnahme von Vitamin B, Zinkund Magnesium. Pillen können für verwendet werden Personen, die nur regelmäßige Dosierung benötigen, denen es gut geht und die nur darauf abzielen, die Gesundheit zu verbessern. Es ist auch für diejenigen, die eine schnellere Absorptionsrate nicht tolerieren können, oder für diejenigen Personen, die häufig Magenbeschwerden haben, wenn Vitamine zu schnell absorbiert werden.

 

Fazit

Flüssige Vitamine werden vom Körper leicht aufgenommen und zur therapeutischen Behandlung bestimmter Krankheiten und bei Erkrankungen empfohlen, die schnellere Ergebnisse erfordern. Da sie in flüssiger Form vorliegen, stellen sie keine Schluckprobleme dar und werden daher für Kinder und einige Erwachsene empfohlen, die Probleme beim Schlucken von Pillen haben.

Alle guten Dinge werden jedoch auch ihre schlechte Seite haben. Flüssige Vitamine haben Probleme mit Stabilität, Portabilität, stärkerem Nachgeschmack und Preis. Obwohl viele Hersteller diese Probleme angesprochen haben, kann es für jemanden, der diese Faktoren priorisiert, immer noch ein Deal-Breaker sein.

Pillenvitamine hingegen sind billiger, stabiler und tragbarer. Sie weisen jedoch Schluck-, Zerfalls- und Absorptionsprobleme auf.

Ob Sie sich für das flüssige oder das Pillenvitamin entscheiden, die Wahl hängt von Ihrem Zweck, Ihrer Schlucktoleranz und Ihrem Budget ab. Mit diesen Überlegungen werden Sie bei der Einnahme von Vitaminpräparaten zur Steigerung Ihrer allgemeinen Gesundheit nichts falsch machen.

  

Vitamine, die wirken. Entdecken Sie die Vitaminpalette von Healing Blends: https://healingblendsglobal.com/collections/vitamins